© Kanufreunde Rostocker Greif e.V. Alle Rechte vorbehalten. Impressum.
Kanurennsport Ansprechpartner:  Olaf Lindstädt: olaf-lindstaedt@web.de Fortgeschritten und Leistung Mo., Mi., Do.: 16:30Uhr bis 18:30Uhr Anfänger und Freizeitsportler Di., Do., Fr.: 16:30Uhr bis 18:30Uhr 
Kanufreunde Rostocker Greif e.V.
KfRG
Die Sportler werden ihrem Alter entsprechend in Trainingsgruppen aufgeteilt. Trainer Kanurennsport Unsere Trainer verfügen über einen Übungsleitergrundkurs, Rettungsschwimmerschein und der Trainer-C-Lizenz für Kanurennsport. Der Kanurennsport ist die schnellste Art, sich im Kajak oder Canadier fortzubewegen. Unsere Kinder und Jugendlichen erlernen mehrmals die Woche unter Aufsicht von ausgebildeten Trainern das Kajakfahren. Sie nehmen im Jahr an einer Menge von Wettkämpfen im norddeutschen und brandenburgischen Raum teil. Im Sommer sind es meist Kanuwettkämpfe, bei denen sie sich mit anderen Kindern aus dem Land messen können und im Winter sind es die Leistungsvergleiche im athletischen Bereich, wie Lauf- oder Athletikwettkämpfe. Anstrengung und Spaß gibt es im Sommer- und Wintertrainingslager. Formen des Kanusports Im Kanurennsport gibt es zwei Bootsklassen- den Kajak und den Canadier. Es wird traditionsgemäß im Einer, Zweier und im Vierer gestartet. Nur im Canadierbereich werden in Deutschland auch im Achter Wettkämpfe ausgetragen. Dieser stellt die Königsdisziplin dar. Ein Kajak wird im Sitzen gefahren. Der Paddler taucht sein Doppelpaddel abwechselnd auf der linken bzw. rechten Seite ins Wasser. Mit den Füßen steuert der Paddler eine über Lenkseile verbundene Heckflosse. Ein Canadier hat drei wesentliche Unterschiede zum Kajak. Erstens knien die Paddler in ihrem Boot anstatt zu sitzen, zweitens besitzen Canadier keine Steuereinrichtung, und drittens benutzen die Sportler ein Stechpaddel. Ein Stechpaddel hat nur auf einer Seite eine Paddelfläche, was wiederum bedeutet, dass Canadier nur einseitig angetrieben werden. Um das Boot trotzdem auf Kurs zu halten, müssen vom Paddler spezielle Steuertechniken erlernt werden. Durch die unterschiedliche Haltung als auch die verschiedenen Paddel ist auch die Technik der Fahrer unterschiedlich. Dadurch is es in vielen Vereinen schwierig, beide Bootsklassen anzubieten. Wir haben uns in Rostock auf den Kajakbereich spezialisiert. Daten zu Bootstypen Bootsklasse max. Länge min. Gewicht K1 Einerkajak 5,20m 12kg K2 Zweierkajak 6,50m 18kg K4 Viererkajak 11,00m 30kg C1 Einercanadier 5,20m 16kg C2 Zweiercanadier 6,50m 20kg C4 Vierercanadier 9,00m 30kg C8 Achtercanadier 11,00m keine Einschränkung
NEWS NEWS Kanurennsport Kanurennsport Kanuwandern Kanuwandern Breitensport Breitensport Outriggersport Outriggersport Drachenboot Drachenboot Herbstrennen Herbstrennen Herbstrennen Langstreckenrennen Langstreckenrennen Langstreckenrennen DM Langstrecke DM Langstrecke Nikolaus Pokal Langstreckenrennen Langstreckenrennen Langstreckenrennen Herbstrennen Herbstrennen Herbstrennen Nikolaus Pokal DM Langstrecke Nikolaus Pokal
DM Langstrecke DM Langstrecke